• Tipps, Tricks und ein Trainingsprogramm für die gesunde Ernährung
    • en
    • de

Neugierig essen

Das gesündeste Essen wird zum Gift, wenn es individuell nicht vertragen wird. Histamin- und Gluten-Unverträglichkeit, Laktose- und Fruktose-Intoleranz … es gibt Unverträglichkeiten und Allergien gegen zahllose Nahrungsmittel.

Während eine Intoleranz gegen ein Lebensmittel sich in Bauchbeschwerden wie Blähungen, Völlegefühl, Sodbrennen äußern kann, ist die allergische Reaktion weit gefährlicher: Sie kann einher gehen mit Schwellungen der Mundschleimhaut, Jucken, Erbrechen, Durchfall, sie kann sogar Hautekzeme, Gelenkbeschwerden und Asthma auslösen und im schlimmsten Fall tödlich sein.

Diagnostiziert wird eine Unverträglichkeit oder Allergie vom Arzt. Dem erleichtern Sie die Arbeit sehr, wenn Sie darauf achten, wann Ihre Beschwerden auftreten und was Sie kurz davor gegessen oder getrunken haben. Notieren Sie Ihre Beobachtungen in einem Ernährungstagebuch. Dann werden Sie recht bald fündig werden.

Klaus Heid

Steht der Übeltäter fest, hilft nur Abstinenz, das Weglassen des Nahrungsmittels. Leider gibt es fast kein Lebensmittel, gegen das nicht eine Allergie oder Unverträglichkeit entwickelt werden kann. Und leider kann man auch nicht vorhersagen, wer welche Nahrungsmittel eines Tages nicht vertragen wird.

Die beste Vorsorge ist eine ausgewogene Ernährung. Variieren Sie Ihren Speiseplan, gestalten Sie ihn abwechslungsreich, essen Sie nicht jeden Tag Fleisch, aber auch nicht jeden Tag Tofu. Ein Trick bringt allen, die ihn anwenden, einen deutlichen Gesundheitsschub: verzichten Sie weitestgehend auf Kuhmilch, essen Sie zucker- und weizenfrei (dazu ist das Buch von Dr. med. William Davis „Weizenwampe: Warum Weizen dick und krank macht“ zu empfehlen). Variieren Sie die Getreidesorten, tauschen Sie Nudeln gegen Reis, dann wieder sorgen Kartoffeln für Abwechslung.

Machen Sie immer wieder einen Ölwechsel und probieren Sie verschiedene Pflanzenöle aus: Olivenöl, Leinöl, Kürbiskernöl, Rapsöl, Nussöle … Keine Angst vor Fetten: Pflanzenöle mit ihren Omega-3 und Omega-9 Fettsäuren sind extrem gute und gesunde Energielieferanten. Nutzen Sie sie reichlich!

Es gibt unzählige Variationsmöglichkeiten und so vieles für den Speiseplan zu entdecken. Abwechslung auf dem Speiseplan bringt Ihnen Energie, Spass an Geschmack und Genuss. Essen Sie neugierig!