• Tipps, Tricks und ein Trainingsprogramm für die gesunde Ernährung
    • en
    • de

Wir essen zu schnell:
STOPP „TO GO“

Würden Sie sich als gesunder Mensch ein „Pipi-to-Go“ umschnallen, weil Sie die Zeit auf der Toilette einsparen wollen? Aber mit einen Kaffeebecher oder einem Sandwich laufen Sie durch die Straße, nur um keine Zeit zu verlieren? Sie müssen ganz schön unter Druck stehen, wenn Sie sich für die leckerste Sache der Welt, das Essen, keine Zeit nehmen können. Wer hetzt Sie?

Einen Bissen Brot, Fleisch, Fisch oder Gemüse sollte man rund 30-mal kauen, bevor man ihn schluckt. Dann können die Verdauungsenzyme im Speichel gründlich wirken. Sie merken früher, wenn Sie satt sind und essen weniger.

Denn der Körper sagt rechtzeitig stopp. Wer langsam isst, nimmt automatisch ab.

Das Essen hektisch zu schlingen hat die bekannten Fastfood-Effekte: Der Genuss geht flöten, der Bauch rumort, die Verdauung rebelliert, der Schlaf wird unruhig, das Gewicht steigt, die Leistung sinkt.

Dafür verantwortlich sind nicht nur schlaffe Burger, sondern vor allem das schnelle Essen. Also nehmen Sie sich Zeit.

Lassen Sie sich nicht hetzen. Nehmen Sie sich „Mahl“-Zeit, und zwar jeden Tag. Das Wort „Mahlzeit“ bedeutet ja nichts anderes, als dass man sich fürs Kauen (Mahlen) Zeit nehmen soll. Oder, alt und bewährt: Gut gekaut ist halb verdaut. Stimmt!

Wer schnell isst, isst schnell zu viel. Die Folge davon sind ein überlasteter Magen, ein erschöpfter Darm und Übergewicht. Mindestens 30 Minuten sollte eine Mahlzeit dauern, (kleine) Bissen für Bissen. 30-mal sollten Sie jeden Bissen kauen.

Wiederentdeckt und therapeutisch angewendet hat das gründliche Kauen der österreichische Arzt Dr. med. Franz Xaver Mayr vor über 100 Jahren. Ins Zentrum seiner F.X. Mayr-Kur stellte er neben der Darmreinigung und einer speziellen ärztlichen Bauchbehandlung, mit der der Darm zur Regeneration angeregt wird, die Kauschulung.

Den Patienten hilft das bis heute. Chronische Erkrankungen können ausheilen, Genuss, Vitalität und Lebensfreude kehren zurück.

TIPP

Happy-Birthday-Kauen

In den USA, genauer in Texas, wird den Kindern beigebracht: Kaue jeden Bissen eines Rindersteaks im Rhythmus des Happy-Birthday-Songs und wiederhole die Strophe noch zweimal.

Probieren Sie es aus: Das ergibt rund 60-maliges Kauen und für Magen und Darm ein richtig gut vorverdautes Stück Fleisch.

Besteck ablegen

Gründliches Kauen können Sie bei jeder Mahlzeit mit einem ganz einfachen Trick unterstützen: Legen Sie das Besteck nach jedem Bissen, den Sie in den Mund genommen haben, aus der Hand.

Nicht gleich wieder Essen auf Löffel oder Gabel schaufeln. Besteck zur Seite legen. Ruhe bewahren. Kauen. Kauen. Kauen …